Presseinformation | Trusted Cloud Forum

22.03.2017

Digitalisierung erfolgreich gestalten – Trusted Cloud Forum zeigt Anwendern wie Transformation gelingt

Im Rahmen des Trusted Cloud Forums ließen sich rund 100 Teilnehmer von interessanten und anschaulichen Beispielen aus der Praxis zum Einsatz von Cloud-Lösungen inspirieren und folgten einer spannenden Diskussion mit namhaften CIOs und CEOs der deutschen Wirtschaft auf der CeBIT.

An der Nutzung von Cloud-Anwendungen kommen Unternehmen mit digitaler Agenda nicht vorbei. Über eine Integration in Geschäftsprozesse können Cloud-basierte Lösungen wirtschaftlichen Nutzen generieren. Transparente Entscheidungsprozesse über geeignete Lösungen und vertrauenswürdige Anbieter sowie kompetente Mitarbeiter in der IT und im Business sind wichtige Erfolgsfaktoren. Neben aller Euphorie über moderne neue Möglichkeiten ist eine transparente Governance wichtig, da sehr schnell hohe Komplexität und Risiken entstehen und damit Cloud-Anwendungen verhindern. Datenschutz zum Beispiel ist ein weiterer wesentlicher Erfolgsfaktor für die Akzeptanz von Cloud-Lösungen,“ so Frau Dr. Bettina Uhlich, Head of Global IT & Processes, CIO bei der Evonik Industries AG, die mit anderen Experten über Erfolgsfaktoren digitaler Transformation diskutierte.

An der Digitalisierung führt kein Weg vorbei. Nur so kann die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und insbesondere des Mittelstands erhalten werden. Darüber waren sich die Experten auf dem Trusted Cloud Forum am 22. März in Hannover einig. Die mit rund 100 Teilnehmern besuchte Fachveranstaltung, zu der das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gemeinsam mit dem Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e. V. eingeladen hatte, war ein voller Erfolg, so die Veranstalter. Mit der T-Systems International GmbH, der Claranet GmbH, der oneclick AG und der vertical GmbH zeigten vier der Anbieter von mit dem Trusted Cloud Label ausgezeichneten Cloud Applikationen eindrucksvoll gemeinsam mit ihren mittelständischen Kunden wie mittels Cloud Computing neue Geschäftsmodelle entwickelt werden können. Besonders gelungen, so die Aussage vieler Teilnehmer, war der Ansatz hier nicht nur die Anbieter zu Wort zu kommen zu lassen, sondern auch die Perspektive der Cloud-Anwender zu präsentieren. Dafür sorgten neben anderen Mike Tänzler, Geschäftsführer der Schwaiger GmbH und Thomas Klüppel, Leiter Informationsmanagement des Aktion Mensch e. V.

Paneldiskussion auf dem Trusted Cloud ForumAuf dem Podium diskutierten zudem Dr. Bettina Uhlich, CIO bei Evonik Industries AG, Dr. Andreas Goerdeler, Unterabteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Thomas Rössler, CIO der Stadtwerke Gießen AG und Präsidiumsmitglied bei VOICE – Bundesverband der IT-Anwender e. V., Frederick Richter, Vorstand der Stiftung Datenschutz, Frank Strecker, Senior Vice President Cloud Partner Products & Ecosystems bei der T-Systems International GmbH und Alexander Vierschrodt, Head of Commercial Management Server bei 1&1 Internet SE mit Moderator Horst Westerfeld, Staatssekretär a. D. und ehemaliger CIO des Landes Hessen. Im Ergebnis der angeregten Diskussion haben die Beteiligten Erfolgsfaktoren für den Erfolg digitaler Transformation identifiziert: Zum einen muss ein geschäftlichen Nutzen erkennbar sein und zum anderen eine nahtlose Integration der Businessprozesse unter Beachtung der Rahmenbedingungen von Sicherheit und Datenschutz gewährleistet werden. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Faktor ist die Einbindung der gesamten Organisation – vor allem der Mitarbeiter – in den Gesamtprozess.

Besonders wichtig sei zudem die Vermittlung praxisnaher Erfolgsbeispiele, denn dies würde das Thema für kleine und mittelständische Unternehmen greifbar machen und so direkt auf die Kompetenzentwicklung im Mittelstand wirken. Nicht zu vernachlässigen sei zudem, dass Systemhäuser als Cloud-Berater eine bedeutende Rolle einnehmen. Trusted Cloud trägt dieser Erkenntnis bereits heute Rechnung: Mit dem Trusted Cloud Directory für Cloud-Dienstleister bietet Trusted Cloud seit dieser CeBIT eine Übersicht über kompetente Cloud-Berater, die bestimmte Mindestanforderungen im Hinblick auf Qualität und Transparenz erfüllen. Dass man zur CeBIT bereits die ersten acht Anbieter cloud-bezogener Dienstleistungen, wie Integration, Training und Beratung präsentieren könne, spräche für die Bedeutung von Trusted Cloud, so Thomas Niessen, Geschäftsführer der Geschäftsstelle Trusted Cloud.

Impressum

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Referat Soziale Medien, Öffentlichkeitsarbeit
Verantwortlich im Sinne von § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag (RStV):
Tobias Fresenius, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit/Soziale Medien
Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin
Postanschrift: 11019 Berlin
Telefon: 030-18 615-0
Telefax: 030-18 615-5208

Bei technischen Fragen zum Internetauftritt schreiben Sie bitte eine E-Mail an: info[at]bmwi.bund.de

Realisierung und laufender Betrieb

]init[ - Aktiengesellschaft für digitale Kommunikation
Köpenicker Straße 9
10997 Berlin

Redaktion

Trusted Cloud Kompetenznetzwerk e. V.
Lichtstr. 43h
50825 Köln
Telefon: 0221-700048-157
Telefax: 0221-700048-111
E-Mail: geschaeftsstelle[at]trusted-cloud.de

Datenschutz

Auf dieser Website werden mit Technologien von Piwik https://piwik.org/ Daten zu Marketing- und
Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem
Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei
Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-
Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die
Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit den Piwik-Technologien erhobenen Daten
werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den
Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten
über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann
jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

Zum Newsletterarchiv