Grundlagen

Grundlagen

Was ist Cloud Computing?

Unter dem Begriff Cloud Computing versteht man die Bereitstellung von IT-Infrastruktur und IT-Leistungen über das Internet. Dazu gehören beispielsweise Speicherplatz, Rechenleistung oder Anwendungssoftware als Service.

Konkret bedeutet das, dass Cloud-Lösungen nicht im herkömmlichen Sinne von einem bestimmten Computer vor Ort in Ihrem Büro bereitgestellt werden. Stattdessen werden Cloud-Lösungen mittels einer virtuellen „Rechnerwolke“ bestehend aus einer Vielzahl verschiedener, miteinander vernetzter und verbundener Rechner zur Verfügung gestellt.

Chancen für den Mittelstand durch Cloud Computing – ein WegweiserPDF, 0.41 MB

Der Wegweiser der Fachinitiative Cloud Computing beleuchtet die Grundlagen des Cloud Computings sowie von Zertifikaten und Standards. Er gibt einen Überblick über die wesentlichen Anforderungen an die Cloud-Nutzung sowie Orientierungshilfen zur Auswahl eines Cloud Services.

Eckpunkte für sicheres Cloud ComputingPDF, 1.11 MB

Der kompakte Leitfaden adressiert primär Entscheider aus kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und stellt Eckpunkte für sicheres Cloud Computing auf. Damit soll Interessenten die Entscheidung pro Cloud sowie die Auswahl eines Cloud Service Providers erleichtert werden. In KMU wird der Mehrwert von Cloud-Angeboten oft unterschätzt.

Arbeitspapier – Lizenzierungsbedarf beim Cloud ComputingPDF, 0.35 MB

Das Arbeitspapier Nr. 2 des Kompetenzzentrums Trusted Cloud, beleuchtet näher, welche urheberrechtlichen Rechte zur Nutzung von Software für einen Anbieter von Cloud-Services und dessen Kunden nach deutschem Urheberrecht erforderlich sind.

Kompendium Orientierungswissen, Teil 3 – Trusted Clouds für die Modernisierung der Unternehmens-ITPDF, 1.96 MB

Mittels mehrerer Leitfäden und ausführlicher Darstellung der Erstellung von Profilen der Unternehmens-IT wird aufgezeigt, wie die Modernisierung der Unternehmens-IT durch Cloud-Lösungen angegangen werden kann. 

Wie ist Cloud Computing unter den gegebenen Rahmenbedingungen möglich? Diese Frage und ein Cloud-Computing-Vertrag, den ein Anwender mit einem IT-Dienstleister abschließt, stehen im Mittelpunkt des Bitkom-Leitfadens „Cloud Computing – Was Entscheider wissen müssen“.

Die vorliegende Publikation des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik soll Institutionen, wie Unternehmen und Behörden, auf dem Weg zum sicheren Nutzen von Cloud-Diensten unterstützen. Sie richtet sich an Verantwortliche und Mitarbeiter in Projektgruppen zur Cloud-Nutzung, IT-Sicherheits-Beauftragte, IT-Verantwortliche und Entscheidungsträger.

Der vorliegende Leitfaden zur IT-Grundschutz-Vorgehensweise "Basis-Absicherung" des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik richtet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen und Behörden, die sich zum ersten Mal mit grundlegenden Fragen zur Informationssicherheit befassen wollen. Er liefert einen kompakten und übersichtlichen Einstieg zum Aufbau eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) in einer Institution.